Kirchenrenovierung

Evangelische Kirche

Die Evangelische Kirche ist in die Jahre gekommen ...
2017 waren es 300 Jahre, seitdem der erste Gottesdienst in der damals neu gebauten Kirche gefeiert wurde.
Im Laufe der Jahre gab es mehrere Umbauten und Renovierungen. Nicht nur der Zahn der Zeit sondern auch verschiedene Käfer haben an der Kirche genagt und erforderten eine erneute Generalsanierung und -renovierung, die vom Sommer 2015 bis zum März 2018 durchgeführt wurde. Seit März 2018 ist die Kirche wiedereröffnet.

Fotodokumentation der Sanierungs- und Renovierungsarbeiten

Viele Menschen haben die Erhaltung und Sanierung der Kirche bereits durch Spenden unterstützt. Obwohl die Kirche inzwischen wiedereröffnet ist, sind noch nicht alle Kosten finanziert und der dafür aufgenommene Kredit muss abbezahlt werden.

Unterstützen können Sie die Evangelische Kirche durch eine Spende auf folgendes Konto:
Volksbank Modau
IBAN: DE77 5086 4322 0000 0619 99, BIC: GENODE51ORA
Stichwort "Kirchenrenovierung"

Erbsenzählen für die Kirchenrenovierung

Inzwischen gibt es über 120 stolze "Kirchenbesitzer". Ihnen gehört eine kleine Kirche aus Ton mit einem Schlitz im Dach. Bei besonderen Gottesdiensten wird jeder Euro in Form einer Erbse in eine transparente Kirche gefüllt und kommt so der Kirchenrenovierung zu Gute.

Kerbumzug

Erstes Wochenende im September - Ober-Ramstadt ist im Ausnahmezustand.Die Stadt ist geschmückt, die Hauptstraße gesperrt, Menschen versammeln sich, um gemeinsam zu feiern. Und was ist der Anlass?

In der Evangelischen Kirche von Hessen und Nassau (EKHN) gibt es keine schwarzen Kassen. Die Gehälter der Pfarrerschaft bis hin zum Kirchenpräsidenten werden aus Kirchensteuermitteln bezahlt. Lediglich die Gehälter der Hochschulprofessoren, der Militärseelsorger und die Religionsstunden an öffentlichen Schulen werden durch staatliche Stellen finanziert. Denn es handelt sich um staatliche Aufgabenbereiche.

Zusätzliche Informationen