Die KiTa-Kinder, die im September in die Schule kommen, können an einer Vielzahl von Projekten teilnehmen: Turnen, Zahnhygiene, Verkehrserziehung und Forscher-Projekte sind schon fest etabliert.

Das Turnprojekt mit Klaus-Peter Poth, einem lizenzierten Sporttrainer, findet ein ganzes Jahr lang einmal pro Woche statt. Mit viel Spiel und Spaß lernen die Kinder den Sport in all seinen Fassetten kennen und machen zum Abschluss einen Tagesausflug zum Deutschen Turner Bund nach Frankfurt, wo sich auch die ganz Großen z.B. für Olympia fit machen.

Bei dem Zahnhygiene-Projekt lernen die Kinder etwas über Lebensmittel, die die Zähne krank machen und wie man sie durch richtiges Putzen schützen kann. Zusammen besuchen wir unseren Partnerzahnarzt Dr. Rudolph, der den Kindern alles in der Praxis zeigt und sie alles ausprobieren lässt.

KiTa Pfarrgarten Verkehrsprojekt

Bei der Verkehrserziehung lernen die Kinder, wie sie sich sicher im Straßenverkehr bewegen. Wir reden über die Bedeutung von Verkehrsschildern, und üben Fahrradfahren. Zum Abschluss gibt‘s eine Radtour und in diesem Jahr erstmalig ein Schulwegtraining in Kooperation mit der Verkehrswacht.

In den Forscher-Projekten gehen die Kinder den ersten Naturgesetzen auf die Spur.
Was ist in einem leeren Glas? Warum erlischt eine Kerze, wenn ein Glas darüber gestülpt wird? Kann eine Büroklammer schwimmen? Was schwimmt noch? Warum?

In Wahl-Projekte können sich die Kinder selbst einwählen. In diesem Jahr konnten sie zwischen Kunst-, Musik-, Dino- und Film-Projekt wählen.
Beim Kunst-Projekt haben die Kinder verschiedene Maltechniken und Materialien kennengelernt, ausprobiert und bei einem Museumsbesuch Maler und Mal-Stile spielerisch entdeckt.
Im Musik-Projekt wurden mit Gerlinde Fricke verschiedene Musikinstrumente ausprobiert, und wir haben entdeckt, dass man Musik auch aufschreiben kann ... mit Noten.
Beim Dino-Projekt sind die Kinder auf Zeitreise gegangen. Sie haben sich die Dinos genau angeschaut. Es wurden ganze Dinos nachgebastelt oder auch nur einzelne Knochen. Im Museum in Frankfurt gab es einen T-Rex mit Deutschlandfahne in den Klauen und versteinerte Dinokacke.
Im Filmprojekt haben die Kinder sich ein Thema ausgesucht, zu dem sie selbst Bühnenbilder entwarfen, Kostüme raussuchten und etwas einstudierten, das am Ende aufgezeichnet wurde.

(S.Roll)

 

 

 

 

 

Zusätzliche Informationen