Evangelische Kirchengemeinde Ober-Ramstadt

Pfarrerin Nicola Bültermann-Bieber, Copyright: AW „Nie war es so wichtig, gemeinsam allein zu sein, um auf alle aufzupassen“, so titelte DIE ZEIT vor wenigen Tagen. Hinter uns liegen die ersten zwei Wochen, in denen wir weitgehend zuhause geblieben sind, gemeinsam allein. Zwei Wochen, in denen Nachrichten über den Verlauf der Corona-Krankheit dramatischer wurden. Weltweit breitet sich der Virus aus. Der Kampf dagegen ist zur weltweiten Menschheitsaufgabe geworden.

Über alle Grenzen hinweg wird nach einem Impfstoff gesucht. Es gilt, die Zeit bis zu seinem Einsatz so zu gestalten, dass möglichst viele gesund bleiben und die Kranken möglichst gut versorgt werden können. Deshalb: zuhause bleiben.

Wir fühlen uns hilflos, haben Angst, wenn wir die Bilder aus Italien sehen. Wir sorgen uns um Angehörige. Wir hören von Erkrankungen auch in unserer Nähe, von Menschen, die wir kennen. Menschen sterben, auch bei uns.

Virus, Copyright: Christian Daum, pixelio.de Alle Veranstaltungen der Evangelischen Kirchengemeinde finden bis auf Weiteres nicht statt.

Die Evangelische Kirchengemeinde Ober-Ramstadt folgt den Handlungsanweisungen der Kirchenleitung und sagt bis auf Weiteres alle Veranstaltungen, kirchenmusikalischen Übungsstunden und Zusammenkünfte ab. Das betrifft auch die Gottesdienste.

Glocken, Copyright: AW Solange sonntags keine Gottesdienste stattfinden, lässt die Evangelische Kirchengemeinde in Ober-Ramstadt ihre Glocken im Wechsel mit der katholischen Kirche alle drei Stunden läuten.

Es ist eine noch nie dagewesene Situation: Es gibt keine öffentlichen Gottesdienste mehr in den christlichen Kirchen. So etwas haben die Kirchen seit ihrer Entstehung vor 2000 Jahren nicht erlebt. Dennoch haben wir alte und neue Medien, um uns zu verständigen und die Gemeinschaft als etwas zu erleben, was uns stärkt und tröstet, ermutigt und hoffen lässt.

Evangelische Kirche Ober-Ramstadt, Bildquelle:AW Freitag, 31. August ab 19.00 Uhr, Samstag 1. Sept. ab 16.00 Uhr und Sonntag 2. Sept. ab 14.00 Uhr

Nicht nur in und um die Kirche präsentiert sich die Evangelische Kirchengemeinde während der Festwoche in vollem Glanz, sondern auch im Herzen der Kerb, uff de Gass, darf nicht fehlen.
Am altbewährten Platz (schräg gegenüber der Apotheke am Markt, vor dem ehemaligen Hammerbalser) lädt die Kirchengemeinde ein, auch auf der Kerb 300 Jahre Evangelische Kirche zu feiern: bei einem Glas Wein aus dem Hause Edling kann das fertige Kirchenmosaik bestaunt werden. Die 3. und letzte Auflage der Kirchenbriefmarke zeigt diesmal eine Innenansicht der Kirche und kann am Stand erworben werden. Bei uns können Sie über Gott und die Welt reden oder sich beraten lassen über alles rund um Kirche. Nachmittags lädt das Evangelische Familienzentrum Ober-Ramstadt besonders die Kleinen zu spannenden und spaßigen Programmpunkten ein. Das Team der KiTa Pfarrgarten bietet am Sonntag von 15-18 Uhr einen Schminkstand für Kinder an.

Kerzen, Copyright: Twinlili, pixelio.de Kerbsonntag, 2. September 21.00 Uhr – 22.00 Uhr in der Evangelischen Kirche

Kerbsonntag um 21.00 Uhr öffnet die „Nachtkirche“ ihre Türen zu einem besinnlichen Abschluss des Jubiläumsjahres 300 Jahre Evangelische Kirche Ober-Ramstadt. Viel Kerzenlicht, meditative Klänge, kurze Texte, Stille und Gesang prägen diesen Ausklang der Kerb am Sonntagabend.
Um 22.00 Uhr ertönen noch einmal Posaunenklänge von den Friedhofsmauern und die Glocken sagen „Gute Nacht“.

In der evangelischen Kirchengemeinde gibt es Veranstaltungen und Aktivitäten für alt und jung, groß und klein. Viele Menschen leben und feiern miteinander den christliche Gemeinschaft und den Glauben.
Es gibt regelmäßige Angebote und Veranstaltungen der verschiedenen Gemeindegruppen und unregelmäßige Veranstaltungen rund um das Kirchenjahr. Sie sind herzlich eingeladen!

Kinder Jugend Frauen Männer Senioren Alle Ehrenamt Familien

Zusätzliche Informationen