Baumrinde, Copyright: AW

Gebet

Am Mittag halte ich inne.
Ich ziehe mich für kurze Zeit zurück.
Ich schließe die Augen
Und muss nichts leisten.
Meine Gedanken kommen und gehen,
ich hänge ihnen nicht nach.
Mein Atem darf kommen und gehen,
wie er will.
Lass mich innehalten,
ausruhen, verweilen
vor dir.

Du, Gott,
bist heilig und barmherzig.
Du bist gegenwärtig unter uns.
Du schenkst uns Atem.
Du stärkst uns heute
in der Ruhe des Sonntags.
Du weitest uns
den Blick in den großen Horizont
deiner Ewigkeit.


Segen

Gott, die Kraft aus den Tiefen,
durchströme dich.
Gott, die Kraft aus den Höhen, bewege dich.
Gott, die Kraft aus der Mitte, halte dich.
Amen

Zusätzliche Informationen